Radtouren & Radreisen in Ägypten

Eine Radtour durch Ägypten klingt zuerst ungewöhnlich – dabei fand nachgewiesener Maßen der erste rollende Transport im bronzezeitlichen Ägypten statt. Damals gab es jedoch noch keine Fahrräder und natürlich erst recht keine Autos. Stattdessen mussten die Rollen damals noch über die gesamte Strecke ausgelegt oder immer wieder hinten weggenommen und vorn wieder vor den zu befördernden Gegenstand gelegt werden. Trotzdem konnten auf dieser Weise sehr große Lasten transportiert werden. So lässt sich erklären, wie die alten Ägypter ihre noch heute beeindruckenden Pyramiden und Tempel bauen konnten.

Exotische Radreisen: Radtouren in Ägypten unternehmen

Auch wenn Ägypten heutzutage hauptsächlich das Ziel für Badeurlaub am Roten Meer oder Nilkreuzfahrten ist, gibt es für abenteuerlustige Urlauber auch die Möglichkeit, Radtouren in Ägypten zu unternehmen. Eine der exotischsten Radreisen überhaupt ist vermutlich die Durchquerung der Sinai-Halbinsel auf dem Mountainbike. Diese Radtour ist jedoch nur für echte Outdoor-Enthusiasten geeignet und erwartungsgemäß ein aufregendes Abenteuer. Allerdings sind auf dieser Radreise durch die ägyptische Wüste unvergessliche Augenblicke garantiert – jedoch sollten Sie diese Tour niemals ohne die Begleitung eines erfahrenen Führers unternehmen. Bei einer solchen Rundfahrt handelt es sich vielmehr um eine Expedition, als um eine Radreise.

Deutlich entspannender geht es dagegen auf einer Ägyptenreise mit Segelschiff, Fahrrad und Kamel zu. Auf dieser Reise genießen Sie nicht nur eine Nilkreuzfahrt auf einer klassischen Dahabeya, sondern unternehmen zusätzlich auch noch eine romantische Radtour durch Palmenhaine zu saidischen Bäuerinnen. Auf einer solchen Radreise bietet sich den Touristen die einzigartige Gelegenheit, Ägypten fernab der ausgetretenen Touristenströme kennenzulernen.

Was müssen Sie auf Radreisen in Ägypten beachten?

Wenn Sie eine Radtour in Ägypten planen, sollten Sie folgende Gegebenheiten unbedingt beachten: Bereits vor der Tour sollte Ihnen bewusst sein, dass die Voraussetzungen zum Fahrradfahren in Ägypten nicht mit denen in Deutschland vergleichbar ist. Die ägyptischen Straßen sind nicht so gut ausgebaut, daher sind hochwertige Reifen und Felgen am Rad unverzichtbar. Zu dem ist eine gute Fahrrad-Beleuchtung sehr wichtig, da die Einheimischen es nicht gewohnt sind, im Straßenverkehr auf Fahrradfahrer zu achten und die Straßenbeleuchtungen sehr dürftig sind. Hier sind auf jeden Fall Halogenlampen zu empfehlen. Zudem gibt es in Ägypten nur sehr wenige Geschäfte, in welchen Sie im Falle einer Panne Ersatzteile kaufen können.

Wer eine Radreise durch Ägypten buchen möchte, wendet sich am besten an spezielle Reiseveranstalter. Es gibt viele Veranstalter, die sich auf Radreisen und Radurlaub spezialisiert haben (zum Beispiel http://www.radissimo.de). Dort sind Ihnen die gut ausgebildeten Mitarbeiter/-innen auch gerne bei der Planung einer individuellen Radreise behilflich.

Comments are closed.