Pharaonengräber entdeckt

Wer denkt, dass in Ägypten bereits sämtliche Schätze des Altertums entdeckt und ausgegraben wurden, der hat sich gewaltig getäuscht: In Sakkara haben Archäologen vor einiger Zeit zwei Gräber aus der Epoche der 26. Dynastie entdeckt. Eines der Gräber gilt sogar als das bislang größte Grab, welches je in Sakkara entdeckt wurde.  Das Grab besteht aus zahlreichen Kammern und Gängen, in denen die Forscher viele Skelette, mumifizierte Falken und Tongefäße gefunden haben. In dem anderen, kleineren Grab, wurden dagegen lediglich Tongefäße gefunden. Eines der beiden Gräber wird von einem 7 Meter großen Loch geziert, für welches die Wissenschaftler bislang jedoch noch keine Erklärung haben. Allerdings waren die Forscher nicht die ersten, die die Gräber gefunden haben: Man hat nämlich herausgefunden, dass die Gräber  im Laufe der vergangenen Jahrhunderte bereits mehrfach geöffnet, wieder benutzt und ausgeraubt wurden. Die letzte Plünderung fand nach wissenschaftlichen Untersuchungen im 5. Jahrhundert nach Christi statt.

Comments are closed.