Binnenschifffahrt auf dem Nil

Die meisten Touristen kennen den Nil in Ägypten nur als vorzügliche Feriendestination für Nilkreuzfahrten. Nur den wenigsten Urlaubern einer Nilkreuzfahrt ist jedoch bekannt, dass der Fluss eine nicht minder gewichtige Rolle auch für die Wirtschaft in Ägypten spielt: Die Binnenschifffahrt auf dem Nil hat eine beinahe genauso lange Geschichte hat wie die Hochkultur der alten Pharaonen.

Selbstverständlich haben sich die Aufgaben der Binnenschifffahrt auf dem Nil in Ägypten im Verlauf der letzten Jahrtausende stark verändert: Während in der Epoche der Pharaonen die Materialien zum Bau der beindruckenden Pyramiden über den Nil transportiert wurden, ist in der heutigen Zeit die ägyptische Hauptstadt Kairo der zentrale Dreh- und Angelpunkt für die Binnenschifffahrt auf dem Nil.

Der Staat Ägypten investiert seit vielen Jahren in zahlreiche Projekte zum Ausbau der Binnenschifffahrt auf dem Nil und zur Verbesserung der Rahmenbedingungen. Zu den Investoren gehört beispielsweise das Unternehmen National River Transportation Co. (NRTC). NRTC plant, seine Flotte in den nächsten Jahren von derzeit 31 auf 92 Schiffe zu vergrößern. Die Schiffe werden in den Städten Alexandria und Helwan gebaut. Das Material, das für den Bau der Nilschiffe benötigt wird, stammt aus Deutschland von der in Düsseldorf ansässigen ThyssenKrupp AG.

Comments are closed.