Auswärtiges Amt mahnt zur Vorsicht vor den Wahlen in Ägypten

In wenigen Tagen, genauer gesagt am 23. und 24. Mai finden in Ägypten die Präsidentschaftswahlen statt. Falls es im ersten Wahlgang zu keiner Entscheidung kommt, steht zudem eine Stichwahl am 16. und 17. Juni an. Das Auswärtige Amt hat daher seinen Sicherheitshinweis für Reisen nach Ägypten aktualisiert. Urlauber sollten sich von Demonstrationen fernhalten und ihre Reisen auf die Touristenzentren am Roten Meer (Hurghada, Sharm-el-Sheikh) und in Oberägypten (Assuan, Luxor, Nilkreuzfahrten) oder einen Ausflug zu den Pyramiden von Gizeh beschränken. Darüber hinaus sollten sich Ägypten-Reisende von größeren Menschenansammlungen und Demonstrationen fernhalten. Falls Sie also in naher zukunft einen Ägyptenurlaub planen, sollten Sie die Reise- und Sicherheitshinweise für Ägypten genau zu studieren: Alle aktuellen Hinweise finden Sie hier.

Doch des einen Leid‘ ist auch bekanntlich des anderen Freud‘: Wenn sich ein Land in einer Krisensituation befindet, sinken dort ganz schnell die Urlaubspreise. Nach dem Sturz des ägyptischen Machthabers Mubarak im Frühling 2011 hatten viele Touristen auf einen Urlaub in Ägypten verzichtet. Deutsche Reiseveranstalter haben daher ihre Ägypten- und Nilkreuzfahrt-Angebote teils drastisch verbilligt, um auf die Buchungsrückgänge zu reagieren. Urlaub im Land der Pharaos ist daher zur Zeit besonders preiswert.

Comments are closed.